Dorothee Lötzsch

Von Meulengracht-Syndrom geheilt (Gendefekt)

Dorothee Lötzsch und ihr Sohn Tobias, wohnhaft in Neu-Anspach (Deutschland), suchten am 8. Juli 2003 die Healing Rooms in Neu-Anspach auf. Beide hatten fast täglich mit Übelkeit zu kämpfen. Die Erbkrankheit wurde in Jesu Namen gebrochen und Heilung in Anspruch genommen. Bei weiteren Untersuchungen nach dem Gebet konnte die Krankheit nicht mehr diagnostiziert werden. Mit dem Essen wurde es unmittelbar nach dem Gebet auch besser.
 
Sponsoren
Co-Sponsoren
Partner